Stadt Marsberg im Sauerland

Startseite | News | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Stadtplan | Suche

Start » Marsberg » Aktuelles

Müllabfuhr an Weihnachten und Silvester im Stadtgebiet Marsberg


Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass an den Weihnachtsfeiertagen die Müllabfuhr vom normalen Rhythmus abweicht.

Die Abfuhr wird während der Weihnachtstage und dem Jahreswechsel wie folgt durchgeführt:

Grüne Biotonnen:

22.12.

Sa

Borntosten, Canstein, Essentho, Giershagen, Heddinghausen,

Leitmar, Oesdorf, Padberg

23.12.

So

 

24.12

Mo

Helminghausen, Niedermarsberg, Obermarsberg

25.12

Di

1. Weihnachtstag

26.12

Mi

2. Weihnachtstag

27.12

Do

Erlinghausen, Udorf

Gelbe Sack-Abholung

Tour 5: Borntosten, Canstein, Erlinghausen, Heddinghausen, Udorf

28.12

Fr

Beringhausen, Bredelar

29.12

Sa

Meerhof, Westheim

30.12

So

 

 

Blaue Papiertonne:                                           Gelbe Sack-Abholung:

31.12.18

Mo

Borntosten, Canstein, Essentho, Giershagen, Heddinghausen, Leitmar, Oesdorf, Padberg

 

01.01.19

Di

Neujahr

 

02.01.19

Mi

Helminghausen, Niedermarsberg, Obermarsberg

Tour 1: Bredelar, Niedermarsberg

03.01.19

Do

Erlinghausen, Udorf

Tour 2: Essentho, Meerhof, Oesdorf, Westheim

04.01.19

Fr

Beringhausen, Bredelar

Tour 3: Leitmar, Giershagen, Obermarsberg

05.01.19

Sa

Meerhof, Westheim

Tour 4: Beringhausen, Helminghausen,  Padberg

Gleichzeitig wird nochmals darauf hingewiesen, dass bereits seit zwei Jahren maximal 3 Elektrogroßgeräte je Anfahrtsstelle/Anmeldungskarte mitgenommen werden. Diese Abfuhr ist weiterhin für den Anmeldenden kostenfrei. Sie werden vom Abfuhrunternehmen ca. 1 Woche vor Abholungstermin per Postkarte bzw. Email benachrichtigt.

Ebenso findet durch die Feiertage die nächste Sperrmüll- bzw. Elektrogeräteabholung erst im Januar 2019 statt. Bitte stellen Sie die Abholgüter erst an den Straßenrand gut sichtbar, wenn Ihnen ein Termin zugeteilt wurde. Zu früh herausgestellte Güter animieren Andere noch weitere Sachen dazuzustellen und so kann die angemeldete Menge leicht überschritten werden!

Der Abfuhrkalender 2019 wird wie gewohnt mit der letzten Diemelbotenausgabe 2018 an die Marsberger Haushalte verteilt. Ab der 52. Kalenderwoche ist dieser auch auf der Internetseite der Stadt Marsberg einzusehen und auszudrucken.

 

Hinweis zum ruhenden Verkehr


Das Ordnungsamt der Stadt Marsberg weist Verkehrsteilnehmer/innen aktuell gezielt darauf hin, dass sie die Durchführung der Straßenreinigung und des Winterdienstes durch ihr Falschparken massiv behindern.

Der Hinweis erfolgt durch eine Mitteilung an den jeweiligen Fahrzeugen.

Fragen und Anregungen bezüglich des ruhenden Straßenverkehrs beantwortet Ihnen die Politesse gern direkt, Sie können sich aber auch an das Amt für Bürgerdienste, Ordnung und Schulen (T.: 02992 602-216) wenden.

Brennholzverkauf Stadt Marsberg


Zur Vorbereitung des kommenden Brennholzeinschlages (hauptsächliche Holzart Buche, aber auch Eiche, Esche, Ahorn) im Stadtwald Marsberg ist es notwendig eine Übersicht über den Bedarf an Brennholz zu gewinnen. Jeder Haushalt der Kernstadt und der Ortsteile der Stadt Marsberg kann bei der Stadtverwaltung Marsberg 3 Raummeter (RM) oder 4,2 Schüttraummeter (1 SRM=0,7 RM)  Brennholz vorbestellen.

Die Bereitstellung des Bürgerbrennholzes erfolgt auch in diesem Jahr durch die Firma Müller Service aus Giershagen. Der Preis für gespaltenes Brennholz in einer Scheitlänge von 25/33 cm beträgt 240,00 Euro/4,2 SRM inkl. MwSt. Eine Anlieferung durch die Firma Müller Service kann ebenfalls bei der Holzbestellung zusätzlich entgeltlich beauftragt werden.

Um den Bürgern der Stadt Marsberg, welche mit dem notwendigen technischen Gerät ausgestattet sind, gerecht zu werden, ist es möglich drei Raummeter Brennholz in drei Meter Längen zum Preis von 173,00 Euro/3 RM inkl. MwSt., bei der Firma Müller Service abzuholen. Das Verladen des jeweiligen Holzes ist im Preis enthalten.

Sollten sich 5 Haushalte zusammenschließen, so dass eine Menge von 15 RM (3 RM x 5 Haushalte) in 3 m langen Holzstämmen erreicht werden, kann das Brennholz im Stadtgebiet Marsberg zu einem Betrag von 50 Euro/RM inkl. MwSt. und inkl. Anlieferung an einer Entladestelle angeliefert werden. Die Abrechnung erfolgt über einen Vertreter der fünf Haushalte.

Das Brennholz im Stadtwald Marsberg ist begrenzt, daher besteht kein Anspruch auf die bestellte Menge.

Die Bereitstellung von Sohlstättenholz für die Giershagener Bürger wird ebenfalls durch die Firma Müller Service erfolgen. Hier kann zwischen 5,75 RM Brennholz in drei Meter Längen oder 8 SRM in gespaltenen, 25/33cm langen Holzscheiten gewählt werden.

Alle Interessenten werden gebeten, den Bedarf bei der Stadtverwaltung Marsberg, Zimmer 15, Jörg Kirchhoff (Tel. 02992/602-230) bis zum 28.02.2019 anzumelden. Später eingehende Brennholzbestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Sie werden durch die Firma Müller Service benachrichtigt, ab wann eine Lieferung bzw. Abholung des bestellten Holzes möglich ist. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls durch die Firma Müller Service.

Verkehrliche Änderungen in der Innenstadt Niedermarsberg


Zum 01.12.2018 werden auf der Hauptstraße sowie weiteren Straßen im Bereich der Innenstadt Niedermarsberg verschiedene verkehrliche Änderungen vorgenommen.

Kernpunkt der Maßnahmen ist die Schaffung einer durchgängigen Befahrbarkeit der Hauptstraße in eine Richtung. Diese wird künftig von Norden her, also vom Bahnübergang in Richtung Mühlenstraße für den Kraftfahrzeugverkehr einspurig befahrbar sein.  Die Fahrtrichtungen auf den in die Hauptstraße einmündenden oder von dort abzweigenden Straßen ändern sich nicht.

Die vorgenannte Änderung der Verkehrsführung der Hauptstraße ist eine seit Jahren immer wieder geäußerte Anregung des Gewerbevereins. Nach der Fertigstellung der Diemelbrücke soll nun diese Anregung des Gewerbevereins in einem zunächst auf 6 Monate befristeten Versuch erprobt werden.

Mit der Änderung der Fahrtrichtung auf der Hauptstraße wird für diese auch ein Durchfahrtsverbot für LKW eingerichtet. Hiervon ausgenommen ist der Lieferverkehr.

Die bereits geltenden Verkehrsbeschränkungen auf der Hauptstraße, nämlich die Geschwindigkeitsbeschränkung von 20 km/h und die Regelungen zum Parken bleiben unverändert verstehen. Ebenso gilt in dem Innenstadtbereich weiterhin die Vorfahrtregelung rechts vor links.

Mit der neuen Fahrtrichtung auf der Hauptstraße ändert sich zwangsläufig auch der Busverkehr. Betroffen sind die Linien 397, 491, 495, 497, 499 sowie der Bürgerbus. Durch die Verkehrsbetriebe wird eine Anpassung bei den betroffenen Buslinien vorgenommen. Die beiden bisherigen Haltestellen auf der Hauptstraße werden jeweils auf die gegenüberliegende Straßenseite verlegt und hier durch die Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH angefahren. Bei den Linien der DB Westfalenbus GmbH werden ersatzweise Haltestellen an der Straße Weist angefahren. Die Verkehrsbetriebe werden über die Veränderungen bei den einzelnen Buslinien durch Aushänge an den Haltestellen informieren.

Während der Versuchsphase können die Bürger ihre Meinungen zur Befahrbarkeit der Hauptstraße per Brief oder E-Mail (info@marsberg.de) bei der Stadt Marsberg äußern. Das sich daraus ergebende Meinungsbild soll dann in die Entscheidung über eine „endgültige“ Regelung einfließen.

Angelehnt an den Verkehrsversuch auf der Hauptstraße werden zum 01.12.2018 auch noch verkehrliche Änderungen auf verschiedenen Straßen östlich der Hauptstraße umgesetzt. So wird der vor Jahren eingerichtete verkehrsberuhigte Geschäftsbereich (Tempo 20-Zone) auf den Straßen Bilsteingasse, Dionysiusstraße, Immenhof, Paulinenstraße, Strochgasse, Vogelsang durch eine Tempo 30-Zone ersetzt. Hintergrund ist hier die Tatsache, dass die genannten Straßenbereiche die für einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich geltenden Kriterien nicht besitzen. Einhergehend mit dieser Änderung werden auch die Karlstraße sowie Abschnitte von Bahnhofstraße und Paulinenstraße in die neue Tempo 30-Zone mit einbezogen.

Der Betriebshof der Stadt Marsberg wird in den Tagen vor dem 01.12. die neue Beschilderung aufstellen. Diese wird dann zum 01.12. gültig. Alle Verkehrsteilnehmer werden um eine besondere Aufmerksamkeit und die Beachtung der Verkehrszeichen gebeten.

Marsberg Champions engagieren sich für den Standort


Foto (von links nach rechts): Dr. Peter Otto (Golfclub Westheim e.V.), Michaela Schröder (Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.), Bernd Batthaus (Ritzenhoff AG), Moritz von Twickel (Gräflich zu Stolberg’sche Brauerei Westheim GmbH), Sandra Pohlmeyer (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Eckart Ising (Jakob Eschbach GmbH), Petra Franz (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Martin Zeiff-Jensen (H&T Marsberg GmbH & Co. KG), Brigitte Hellkötter (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Markus Parsch (Jakob Eschbach GmbH), Reinhold Otto ( Golfclub Westheim e.V.), Bernhard Zeppenfeld (Ritzenhoff AG), Richard Henke (Golfclub Westheim e.V)Foto (von links nach rechts): Dr. Peter Otto (Golfclub Westheim e.V.), Michaela Schröder (Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung Marsberg e.V.), Bernd Batthaus (Ritzenhoff AG), Moritz von Twickel (Gräflich zu Stolberg’sche Brauerei Westheim GmbH), Sandra Pohlmeyer (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Eckart Ising (Jakob Eschbach GmbH), Petra Franz (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Martin Zeiff-Jensen (H&T Marsberg GmbH & Co. KG), Brigitte Hellkötter (Bürgerhilfe Marsberg e.V.), Markus Parsch (Jakob Eschbach GmbH), Reinhold Otto ( Golfclub Westheim e.V.), Bernhard Zeppenfeld (Ritzenhoff AG), Richard Henke (Golfclub Westheim e.V)

In gemeinsamer Initiative haben sich die Marsberg Champions „Jakob Eschbach GmbH“, „H&T Marsberg GmbH & Co. KG“, „Presspart GmbH & Co. KG“; und „Ritzenhoff AG“ zusammengefunden, um ein starkes, sichtbares Zeichen ihrer Verantwortung und ihres Engagements am und für den Standort Marsberg zu setzen. In Kooperation mit dem Golfclub Westheim e.V. organisierten sie ein Benefiz-Golfturnier, dessen Erlös nun einem guten Zweck zugekommen ist.

100 Teilnehmer waren der Einladung der Marsberg Champions gefolgt und spielten in herzlicher Atmosphäre und bei herrlichem Wetter auf der 18-Loch-Anlage des Golfplatzes in Westheim die Sieger aus. Als bestes Team in der Gruppe A siegten Liliana Brinke und Manfred Schmitz. In der Gruppe B setzten sich Stefan Michels und Matthias Rölleke durch, die gemeinsam mit Isabella Klose und Bruno Klose ebenfalls die beste Mannschaft stellten.

Flankiert wurde das Turnier durch Golf-Schnupperkurse, Putting-Wettbewerb, Tombola und Essen und Trinken für Teilnehmer und Gäste.

Doch nicht allein der sportliche Aspekt stand im Vordergrund. Initiiert wurde das Turnier zur Unterstützung eines Jugend- oder Gemeinwohlprojektes vor Ort und so war es für die Unternehmen eine Selbstverständlichkeit sich zu engagieren und ihren Beitrag zu leisten.

3.100 € sind bei diesem Benefiz-Golfturnier zusammengekommen. Zu dieser stattlichen Summe trugen nicht nur die teilnehmenden Golfer und anwesenden Besucher bei sondern auch die Marsberg Champions „Jakob Eschbach GmbH“, „H&T Marsberg GmbH & Co. KG", "Presspart GmbH & Co. KG“ und „Ritzenhoff AG“ sowie zahlreiche weitere Sponsoren. Der Erlös des Golfturniers wurde der Bürgerhilfe Marsberg e.V. für den Erhalt und Ausbau der Bürgerwiese übergeben. Die BüWi-Mädels freuten sich sehr und dankten allen Unterstützern.

Das Marsberg Champions-Turnier war in jeder Hinsicht ein großer Erfolg, sodass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben wird.

Weitere Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik


Nachdem in den vergangenen Jahren bereits rund 400 Lichtpunkte auf LED-Technik umgerüstet wurden, wird im Frühjahr 2018 die Umrüstung weiterer 97 Langfeldleuchten durchgeführt. Im Einzelnen befinden sich die Leuchtstellen in Niedermarsberg (Oesterstraße, Unterm Ohmberg, Trift, Paulinenstraße), in Bredelar (Carl-Reinke-Straße), in Canstein (Arolser Straße), in Meerhof (Zur Egge) und in Obermarsberg (Rennuferstraße, Jägerstraße).Die Energieeinsparung durch die Umrüstung liegt bei 70 %. Das entspricht einer CO2- Emissionsreduktion von 8,5 t pro Jahr.

Das Kostenvolumen der Maßnahme beträgt rund  57.000 €, wobei 25 % der Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) über das "Förderprogramm von Klimaschutzprojekten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative " getragen werden.

Nähere Informationen zu dem Programm befinden sich auf der Homepage des BMUB
www.klimaschutzinitiative.de sowie des Projektträgers www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen .

Förderkennzeichen: 03K05882

Link zur Klimaschutzinitiative:

http://www.klimaschutz.de

Link zum BMUB:

http://www.bmub.bund.de

Weitere Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED


Nachdem in den vergangenen Jahren bereits 230 Lichtpunkte auf LED-Technik umgerüstet wurden, wird in 2016 die Umrüstung weiterer 172 Leuchten durchgeführt. Im Einzelnen sind die Langfeldleuchten in den Ortsdurchfahrten von Bredelar (Sauerlandstraße/ Madfelder Str.), Beringhausen (Bundesstr.), Westheim (Kasseler Str.), Giershagen (Rische) und Erlinghausen (Marsberger Str./ Kohlgrunder Str.). Die Energieeinsparung durch die Umrüstung liegt bei 70 %. Das entspricht einer CO2- Emissionsreduktion von 15 t pro Jahr.

Das Kostenvolumen der Maßnahme beträgt rund  99.000 €, wobei 25 % der Kosten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) über das "Förderprogramm von Klimaschutzprojekten im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative " getragen werden. Nähere Informationen zu dem Programm befinden sich auf der Homepage des BMUB www.klimaschutzinitiative.de sowie des Projektträgers www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen .

Förderkennzeichen 03K02773

Link zur Klimaschutzinitiative:

http://www.klimaschutz.de/

Link zum BMUB:

http://www.bmub.bund.de/

Link zum Projektträger ptj:

https://www.ptj.de/

Immobilienangebote der Stadt Marsberg


Die Stadt Marsberg bietet unter der Rubrik:

Bürger / Bauen und Wohnen / Immobilien und Bauflächen

ihre ehemaligen Grundschulen und Turnhallen ohne kommunale Nutzung, in den
einzelnen Ortsteilen zum Kauf oder zur Vermietung an.

Weitere Information finden Sie

hier.

Marsberger Newsletter

Der Marsberger Newsletter hält Sie auf dem Laufenden: Presseinformationen, Veranstaltungen etc.
Jetzt kostenlos anmelden!

↑ nach oben
© 2018 Stadt Marsberg

d  m