Stadt Marsberg im Sauerland

Startseite | News | Impressum | Kontakt | Stadtplan | Suche

Start » Bürger » Flüchtlingsangelegenh.

Flüchtlingsangelegenheiten


Wir erleben zurzeit in Europa die größte Flüchtlingsbewegung seit dem Ende des 2. Weltkriegs. Hunderttausende Menschen, die oft unter Lebensgefahr und mit Hilfe von Schleusern ihre Heimatländer verlassen, lösen eine humanitäre Krise aus und stellen die Aufnahmeländer vor große Herausforderungen.

Anfang 2015 lebten in Marsberg 85 Asylbegehrende; bis Anfang 2016 war ein sprunghafter Anstieg auf 456 Personen zu verzeichnen.

Aktuell (23.3.2016) sind es wegen nur einiger weniger Neuzuweisungen 427 Personen (20 Flüchtlinge sind weggezogen und 23 freiwillig ausgereist). 

Aufgrund der ungleichmäßigen Verteilung der Flüchtlinge in den vergangenen Monaten zu Ungunsten der kleineren kreisangehörigen Städte erfolgte eine Veränderung in der Zuweisungspraxis. Die weiteren Zuweisungen von Flüchtlingen erfolgen an die neun großen kreisfreien Städte – solange bis der Abstand aufgeholt ist.

Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Asylbegehrenden in den nächsten Monaten wieder insgesamt – und wieder für Marsberg - weiter ansteigen wird.

Die Aufnahme und Integration der Flüchtlinge stellt uns vor immense Herausforderungen, die uns vor Ort inzwischen an die Grenzen der Belastbarkeit bringen. Ein effektiver Informationsaustausch aller Akteurinnen und Akteure ist erforderlich.

Die wichtigsten Informationen für Flüchtlinge und deren Helfer oder Interessierten sind unter folgenden Themen zusammengestellt:

Asylsuchende werden mit nur wenigen Tagen Vorlauf der Stadt Marsberg von der Bezirksregierung Arnsberg zugewiesen.

Diese Menschen haben vorher einige Tage in einer Erstaufnahme-Einrichtung gelebt.

Am Tag ihrer Ankunft werden sie durch Mitarbeiter des Sozialamtes empfangen. Dort erfolgen die Anmeldeformalitäten, die Auszahlung der Hilfen zum Lebensunterhalt und die Einweisung und Unterbringung in einer Unterkunft durch das Sozialamt. Die Unterkunft ist bezugsfertig.

In der Unterkunft erfolgt die erste Begegnung zwischen den Flüchtlingen und den ehrenamtlichen Helfern/innen

Die Ergebnisse der Landtagswahl 2017 für Marsberg finden Sie hier: http://wahlergebnisse.marsberg.com

↑ nach oben
© 2017 Stadt Marsberg

d  m