Stadt Marsberg im Sauerland

Startseite | News | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Stadtplan | Suche

Start » Marsberg » Aktuelles

Biodiversität auf landwirtschaftlichen Flächen


Rebhuhn (P. Gläßler)Rebhuhn (P. Gläßler)Extensives Getreide mit doppeltem Saatreihenabstand (J. Scholten)Extensives Getreide mit doppeltem Saatreihenabstand (J. Scholten)Extensives Grünland (J. Scholten)Extensives Grünland (J. Scholten)

Seit dem letzten Jahr können Landwirte aus Marsberg eine kostenlose Biodiversitätsberatung der Landwirtschaftskammer NRW in Anspruch nehmen. Die Beraterin, Janneke Scholten, unterstützt Landwirte wie sie die Artenvielfalt, auch Biodiversität genannt, auf ihren landwirtschaftlichen Flächen erhöhen können. Die Beratung findet vor Ort auf den Betrieben statt. In der heutigen Situation sind auch telefonische Beratungen möglich. Für jede Fläche wird individuell geprüft, welche Maßnahmen möglich sind und die damit verbundenen Fördermöglichkeiten werden erklärt.

Beispiele für solche Maßnahmen sind die Extensivierung einer Grünlandfläche oder das Einsäen von Getreide mit doppeltem Saatreihenabstand sowie der Verzicht auf Pflanzenschutzmittel. Die Maßnahmen sorgen dafür, dass sich einheimische Wildkräuter wieder entwickeln können. Heimische Arten wie Kornblume und Mohn sorgen dabei für farbenreiche Ackerflächen. Diese Felder oder Ränder sehen aber nicht nur schön aus, sondern sind wichtige Flächen für die Biodiversität. Insekten finden hier Nahrung, diese dienen wiederum als Nahrung für Vögel wie Feldlerche und Rebhuhn. Auf extensiven Grünlandflächen mit Rinderbeweidung zieht der Kot Insekten an, die von den Vögeln ebenfalls gerne gefressen werden.

In diesem Jahr wird die Beratung wieder fortgesetzt. Frau Scholten arbeitet eng mit dem Hochsauerlandkreis und der Biostation zusammen, sodass die Maßnahmen auf die Umgebung abgestimmt sind. Alle besprochenen Maßnahmen werden in einer umfangreichen Informationsmappe zusammengestellt. Diese enthält eine schlagspezifische Darstellung der Maßnahmen sowie detaillierte Maßnahmensteckbriefe mit Informationen zu Auflagen und Bewirtschaftungshinweisen. Die Beratung ist unverbindlich.  Interessierte können sich bei Frau Scholten melden (Tel.: 0291 9915-66, Email: janneke.scholten@lwk.nrw.de).

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 für Marsberg finden Sie hier: http://wahlergebnisse.marsberg.com

Marsberger Newsletter

Der Marsberger Newsletter hält Sie auf dem Laufenden: Presseinformationen, Veranstaltungen etc.
Jetzt kostenlos anmelden!

↑ nach oben
© 2021 Stadt Marsberg

d  m