Stadt Marsberg im Sauerland

Startseite | News | Impressum | Kontakt | Stadtplan | Suche

Start » Marsberg » Aktuelles

Wichtige Hinweise zur Sperrmüllabfuhr


Die Stadt Marsberg möchte aus aktuellem Anlass noch einmal nützliche Tipps und Hinweise zur Sperrmüllabfuhr geben.

Sperrmüll ist definiert als privater Hausmüll, der aufgrund seiner Größe auch nach einer Zerkleinerung nicht in die normalen Restmüllbehälter oder in zugelassene Müllsäcke passt. Zum Sperrmüll gehören daher alle festen, großen und sperrigen Haushaltsgegenstände (z.B. Sofa, Schränke, Matratzen oder Lattenroste). Alle Kartons, Säcke oder andere Behältnisse, die kleinteiligen Abfall enthalten, werden bei der Sperrmüllabfuhr daher nicht mitgenommen. Diese Abfälle sind über die Restmülltonne zu entsorgen. Ebenso wird Bauschutt jeglicher Art, Renovierungsabfälle (z.B. Tapetenreste, Holzdielen, Sanitäranlagen), Glas und behandeltes Holz (z.B. Gartensichtschutzzäune) nicht bei der Sperrmüllanmeldung berücksichtigt.

Die Stadt Marsberg weist ausdrücklich darauf hin, dass Schränke und Kommoden nicht zerhackt und bis in jedes Einzelteil komplett zerlegt werden sollen. Um den Mitarbeitern des zuständigen Entsorgungsunternehmens die Abholung des Sperrmülls zu erleichtern, sollten Möbelbretter gebündelt werden und Schränke etc. nicht unbedingt auseinander gebaut sein. Die einzelnen Gegenstände sollten dabei grundsätzlich eine Maximallänge von 1,50 m und eine Maximalbreite von 1,00 m haben sowie höchstens 50 kg schwer sein.

Häufig wird das Sperrgut durch fremde Personen durchsucht oder es werden weitere Gegenstände dazugestellt. Daher sollten die abzuholenden Sperrgutabfälle erst zum Abholtermin bereitgestellt werden. Der Antragsteller trägt bis zur Einsammlung durch den Entsorger die Verantwortung für den an die Straße gestellten Sperrmüll. Sollte die Abholmenge von 2,5 m³ überschritten werden, weil weitere nicht angemeldete Sperrstücke oder z. B. Plastiksäcke oder Bauschutt dazugestellt wurden, haben die Antragsteller für die Entsorgung der nicht zum Sperrmüll gehörenden Gegenstände Sorge zu tragen.

Fragen rund um die Abfuhr von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten beantworten die zuständigen Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung unter Tel. 02992/602-243.

↑ nach oben © 2017 Stadt Marsberg

d  m